Kirchengemeinde Albshausen informiert

Verkauf des Kirchengrundstückes Braunfelser Str.

Das Presbyterium der Ev. Kirchengemeinde Albshausen beabsichtigt das Kirchengrundstück Flur 10, Flurstück 60/1 zu verkaufen.

Das Grundstück ist 1093 m³ groß und befindet sich in der Braunfeser Str. zwischen ehemaliges Pfarrhaus und Friedhof. Auf dem Grundstück befindet sich eine Fertiggarage die ebenfalls zum Verkauf steht. Ansonsten ist das Grundstück eine Wiese mit Obstbaumbestand.

Das Grundstück befindet sich im Bereich eines Ensembleschutzes. Eine Bebauung des Grundstückes ist möglich, allerdings sind die Baupläne mit dem Denkmalschutzamt abzustimmen.

„Das Grundstück in der Gemarkung Albshausen, Flur 10, Flurstück 60/1, Kirchenvermögen, 1.093 qm, wird unter Anwendung von § 19 WiVO-RL im Rahmen eines Bieterverfahrens veräußert.

Auf Grundlage des aktuellen Bodenrichtwertes von 80,00 €/qm ist von einem Grundstückswert von 87.440,00 € auszugehen. Das Presbyterium beschließt daher als Mindestgebot die Summe von 87.440,00 €.

Die Angebotsphase beginnt am 14.03.2022, Gebote sind bis spätestens 31.05.2022 16:00 Uhr auflagefrei im verschlossenen Umschlag mit dem Vermerk „Gebot“ beim Kirchmeister,

Herrn Wolfgang Velten Bahnhofstr. 9, 35606 Solms, abzugeben.

Das unter Berücksichtigung der Bewertungskriterien höchste Gebot bekommt den Zuschlag. Gebote, die bestimmte Bewertungskriterien erfüllen, können gegebenenfalls unter dem Höchstgebot liegen. Werden mehrere Kriterien erfüllt addieren sich die zu berücksichtigenden Prozente auf maximal insgesamt 25 % unter dem Höchstgebot.

1. Ortsbezugskriterium:

Gebote von Personen, die mindestens 5 Jahre mit Hauptwohnsitz in den Ortsteilen Albshausen oder Steindorf wohnen können mit bis zu 5 Prozentpunkten unter Höchstgebot bewertet werden. Gleichgestellt sind Personen, die seit mindestens 5 Jahren ein sozialversicherungspflichtiges Arbeitsverhältnis bei einem Arbeitgeber in Albshausen oder Steindorf ausüben oder dauerhaft ein hauptberufliches Gewerbe in Albshausen oder Steindorf selbständig ausüben.

2. Kriterium Angehörigkeit einer christlichen Glaubensgemeinschaft:

Gebote von Personen, die einer christlichen Glaubensgemeinschaft angehören können mit bis zu 5 Prozentpunkten unter Höchstgebot bewertet werden.

3. Sozialkriterium:

Gebote von Personen, die in einer bestehenden Ehe oder einer eingetragenen Lebenspartnerschaft leben werden mit bis zu 10 Prozentpunkten unter Höchstgebot bewertet. Gleichgestellt sind Gebote von Alleinerziehenden mit mindestens einem unterhaltsberechtigten Kind. Ebenfalls gleichgestellt sind Personen, die dauerhaft in einer eheähnlichen nicht eingetragenen Lebensgemeinschaft leben.

Es wurde beschlossen, dass im Notarvertrag eine Vereinbarung zu verankern ist, dass im Falle eines Weiterverkaufes des Grundstückes innerhalb 10 Jahre nach Erwerb, ein Mehrerlös an die Kirchengemeinde in Höhe der Differenz bis zum damaligen Höchstgebot zu erstatten ist.

Ausschlusskriterium:    

Eine Kirchenfeindlichkeitsklausel wird grundbuchlich gesichert.

Die Veröffentlichung des Exposés erfolgt am 14.03.2022 im Gemeindebrief, Schaukasten sowie der Homepage der Kirchengemeinden Albshausen und Steindorf

Angebote werden gemäß den Vorgaben der Landeskirche erfasst und nach Ablauf der Frist am 31.05.2022 durch das Presbyterium gesichtet.

Lageplan

Formulare zum Bieterverfahren

können im Gemeindebüro

Unter den Eichen 1 und

bei Kirchmeister Wolfgang Velten

abgeholt werden.

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://kgas.de/2022/03/aktuelles-grundstueckverkaufsausschreibung/